Willkommen

Matthias Kindler und Colette

Die Firma Kindler Kunsthandel wurde 1957 von Ernest Kindler gegründet und von ihm bis zu seinem Ableben 1978 geleitet. 1978 übernahm Matthias Kindler die Firma Kindler Kunsthandel.

Im Herzen der Grazer Altstadt eingebettet finden Sie die Firma Matthias Kindler im Palais Lamberg (Hofgasse Nr. 8). Zentral gelegen auf dem Altstadt-Rundgang zwischen der Stiegenkirche, dem Deutsch Ritter Ordenshaus, der Bäckerei Edegger Tax, mit ihrem berühmten Portal und dem Grazer Dom, sowie dem Mausoleum, der Grazer Burg, mit ihrer einmaligen gotischen Doppelwendeltreppe.
Es ist ein Katzensprung zum Burgtor und zum Grazer Schauspielhaus ganz in der Nähe des Freiheitsplatzes. Parkmöglichkeiten findet man in der 200 Meter entfernten Pfauengarten Garage. Die öffentliche Verkehrsanbindung ist durch die Citybus-Haltestelle beim Schauspielhaus gewährleistet.

Der wirtschaftliche Schwerpunkt liegt bei:
österreichischen Möbeln des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts,
Antik Schmuck mit Hauptaugenmerk auf Jugendstil, Art Deco und 40er Jahre,
Kunstgewerbe 17. bis 19. Jahrhundert,
österreichischen Gemälden vom 17. bis zum frühen 20. Jahrhundert.
Sachverständiger ( Erstellung von Gutachten für Antiquitäten und alte Kunst),

Gerne kümmere ich mich auch um alle restauratorischen Probleme meiner Kunden und stelle den direkten Kontakt zu meinem Team von Restauratoren her mit denen ich zum Teil bereits seit Jahrzehnten zusammenarbeite.
Möbelrestaurierung - Fritz Nussbaumer und Sandra Chesi, mehr...
Gemälderestaurierung - Angelika Pump, mehr..., Barbara Riedl
Fassungen und Vergoldungen - Edgar Huber
Tapezierung - Alberto Garber, mehr...
Glas- und Porzellan Restaurierung - Dr. Christina Pucher

Aus Leidenschaft wird ein breites Spektrum qualitativ hochwertiger Objekte angeboten. So ist es mir stets eine Freude seltene und bis ins Detail hochwertig verarbeitete Gegenstände anbieten zu dürfen. Obzwar ich weltweit im Auktionswesen für meine Kunden tätig bin, erachte ich es als meine allerdringlichste Aufgabe unbekannte Ware aus privater Hand frisch auf den Markt zu bringen.